Psychologische Lerntherapie

Lernschwierigkeiten bei AD(H)S / Aufmerksamkeitsschwäche
Emotional-motivationale Lernschwierigkeiten

Bis zu einem Viertel der Kinder und Jugendlichen sind von Lernschwierigkeiten bei AD(H)S oder Aufmerksamkeitsschwäche und/oder emotional-motivationalen Lernschwierigkeiten betroffen.

Oftmals gehen diese Lernschwierigkeiten mit psychischer Belastung, psychosozialen Problemen und komorbiden psychischen Störungen einher. Die Probleme beeinträchtigen die Schüler/innen schwer, gefährden ihre begabungsadäquate Schullaufbahn und belasten die gesamte Familie.

Unsere Lerntherapie ist stets Einzeltherapie, Sie ist symptomspezifisch in direktem Bezug zu den Lernschwierigkeiten und wird gemäß der wissenschaftlich-medizinischen Standards und Leitlinien durchgeführt. Methodik und Didaktik sind evidenzbasiert, basieren auf empirischen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Eltern werden für ihre hilfreiche Lernunterstützung ihres Kindes in persönlichen Terminen qualifiziert. Zudem sichern therapiebegleitende Kurzgespräche, dass sie ihr Kind jederzeit wirksam unterstützen können.

Psychologische Lerntherapie

Lernschwierigkeiten bei ADHS / Aufmerksamkeitsschwäche

Bis zu 15 % der Kinder und Jugendlichen sind von gravierenden Lernschwierigkeiten bei AD(H)S oder Aufmerksamkeitsschwäche betroffen. Über 5 % der Schüler/innen leiden unter einer Aufmerksamkeitsstörung mit Hyperaktivität (ICD-10 F90.0) oder ohne Hyperaktivität.

Oftmals gehen die Lernschwierigkeiten bei ADHS oder Aufmerksamkeitsschwäche mit Defiziten in der Lernregulation, organisatorischen und motivationalen Lerndefiziten, ungünstigem Lern- und Sozialverhalten sowie psychischer Belastung und psychosozialen Problemen einher. Erfahren Sie mehr über diese Lernschwierigkeiten und deren Ursachen sowie die wirksamen multimodalen lerntherapeutischen Interventionen (Maßnahmen).

... weiter

Psychologische Lerntherapie

Emotional-motivationale Lernschwierigkeiten

Bis zu 15 % der Kinder und Jugendlichen sind von gravierenden Lernschwierigkeiten und schulischer Minderleistung betroffen. Über 5 % der Schüler/innen vermeiden die Schule, drei Prozent der Schüler/innen (ohne Förderschüler) beenden ihre Schullaufbahn ohne einen Hauptschulabschluss.

Oftmals gehen die emotional-motivationalen Lernschwierigkeiten mit einem kritischen schulischen Selbstkonzept (Fähigkeitenselbstkonzept), unrealistischen Lern-Leistungserwartungen oder defizitärer Lern-Leistungsmotivation sowie psychischer Belastung und psychosozialen Problemen einher. Erfahren Sie mehr über diese Lernschwierigkeiten und deren Ursachen sowie die wirksamen multimodalen lerntherapeutischen Interventionen (Maßnahmen).

... weiter

Unsere Einrichtungen sind geöffnet.
Info zu unseren Corona-
Schutzmaßnahmen

^