Über uns

LTE. Kompetenzen | Qualitätsmanagement

Das Tätigkeitsfeld der LTE ist die Diagnose und Behandlung von schulischen Lern- und Leistungsschwierigkeiten: Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (Legasthenie), Rechenschwierigkeiten (Dyskalkulie), Lernschwierigkeiten bei AD(H)S oder Aufmerksamkeitsdefiziten. Und die Diagnose und Behandlung von emotional-motivationalen, psychischen und/oder psychosozialen Lernschwierigkeiten.

LTE. Diagnose und Behandlung basieren auf dem wissenschaftlich fundierten biopsychosozialen Erklärungsmodell für Lernschwierigkeiten und Lern-Wirkungsgefüge von Bernart & Weinig (2020) und berücksichtigen stets die relevanten wissenschaftlich-medizinischen Qualitätstandards. Zudem arbeiten wir nach den Grundsätzen des Fachverbandes für integrative Lerntherapie e.V. (FiL, siehe: www.lerntherapie-fil.de/) und den Empfehlungen des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL, siehe: www.bvl-legasthenie.de/).

Qualitatsstandards. Klinisch-diagnostische Leitlinien der Internationalen Klassifikation psychischer Störungen der Weltgesundheitsorganisation (ICD), Standards der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF, siehe: www.awmf.org/), Leitlinien der Kinder- und Jugendpsychotherapie und psychologischen Lerntherapie.

Professionelle Lerntherapie. Unsere pädagogische und psychologische Lerntherapie ist professionell. Sie ist stets evidenzbasiert, verhaltenstherapeutisch orientiert und multimodal. Unsere Lerntherapie umfasst die Diagnostik, funktionelle Übungsbehandlung und die psychologische Arbeit mit Kind, Eltern und Lehrern (Schule).

Qualitätsmanagement

Akademische Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten. Unsere Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten realisieren nach ihrem akademischen Studium die WBOPLUS-Weiterbildung zur zertifizierten Integrativen Lerntherapeutin (m/w) FiL an der LTE Akademie für Integrative Lerntherapie. Zudem absolvieren unsere pädagogischen Lerntherapeutinnen (m/w) i.d.R. das Master-Fernstudium "Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten" (M. Sc.).

Qualitätsicherung. Die Exzellenz unserer psychologisch-lerntherapeutischen Diagnostik und Lerntherapie wird durch stete Weiterbildung, Mentoring und Supervision (nach § 78 SGB VIII) unserer pädagogischen und psychologischen Lerntherapeutinnen und Lerntherapeuten gesichert.

Die LTE Lern-Therapeutische Einrichtung® ist bereits seit 2012 gemäß dem „Qualitätssicherungsprozess unter Verwendung des Q-Checks für lerntherapeutische Praxen“ evaluiert. Der Q-Check, in Zusammenarbeit des Fachverbandes für integrative Lerntherapie e.V. (FiL) und der Paritätischen Gemeinschaft für Qualität und Management (PQ) entwickelt, berücksichtigt relevante Anforderungen aus der DIN EN ISO 9001 und dem EFQM-Modell.

LTE. Unser Leitbild: Verpflichtet zu persönlicher Integrität und lerntherapeutischer Exzellenz.

Unsere Einrichtungen sind geöffnet.
Info zu unseren Corona-
Schutzmaßnahmen

^