Diagnostik
Schulische Lernschwierigkeiten, Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (Lese- und Rechtschreibschwäche, Lese- und Rechtschreibstörung), Rechenschwierigkeiten (Rechenschwäche, Rechenstörung), Lernschwierigkeiten bei ADHS.

Lernen als kognitive Informationsverarbeitung
im psychosozialen Wirkungsgefüge des Lernens

Differenzierte Diagnostik: Lernschwierigkeiten; Entwicklungs- und Lernstände in Lesen, Rechtschreibung und Rechnen. Individuelles Stärken- und Schwächen-Profil der kognitiven und emotional-motivationalen Lernvoraussetzungen.

Unsere evidenzbasierte pädagogisch-psychologische Lern-Diagnostik ist die wissenschaftliche Grundlage, fundiert und individuell Ihre Fragen zu den Lernschwierigkeiten und zur schulischen Entwicklung Ihres Kindes zu beantworten.

Unsere pädagogisch-psychologische Diagnostik ist die wissenschaftliche Grundlage für das biopsychosoziale Lern-Wirkungsgefüge (Störungsmodell) Ihres Kindes und die störungsadäquate Förderplanung sowie für wissenschaftliche Fachgutachten.

Die LTE-Zentren für psychologisch-lerntherapeutische Fachdiagnostik verfügen über mehr als 150 psychometrische Fragebögen und Testverfahren zur Abklärung der kognitiven und emotional-motivationalen Lernvoraussetzungen, zur Differenzialdiagnose von Lernschwierigkeiten und Leistungsschwierigkeiten und derer biopsychosozialen Wirkfaktoren.

Lern-Diagnostik

  • Intelligenz (Kognitive Leistungsfägigkeit) & Hochbegabung)

  • Kognitive Lernvoraussetzungen

  • Emotional-motivationale Lernvoraussetzungen

  • Psychosoziale Faktoren & Persönlichkeitsfaktoren (Eigenschaften) des Kindes

  • Kognitive Lernschwierigkeiten (Lern-Leistungsstörungen)
  • Emotional-motivationale Lernschwierigkeiten (Lern-Leistungsstörungen)

  • Lernschwierigkeiten bei Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS)
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten | Lese- und Rechtschreibstörung

  • Rechenschwierigkeiten | Rechenstörung

Individuelle Voraussetzungen erfolgreichen Lernens

Modell der individuellen Voraussetzungen erfolgreichen Lernens,
modifiziert nach: Hasselhorn & Gold, Pädagogische Psychologie (2013)

Lernerfolg-Dreieck

* Prozentzahlen dienen der Orientierung / Einschätzung; es handelt sich um statistische "Durchschnittswerte".

^