Diagnostik

Lernen als Informationsverarbeitung
im Wirkungsgefüge des Lernens

Differenzierte Diagnostik: Individuelles Stärken- und Schwächen-Profil
der kognitiven und emotional-
motivationalen Lernvoraussetzungen.

Unsere evidenzbasierte pädagogisch-psychologische Lern-Diagnostik ist wissenschaftliche Grundlage für uns als Berater/in (Lern-Schullaufbahn-Lotsen), die/der Ihre Fragen zum Lernen, zur persönlichen und schulischen Entwicklung Ihres Kindes sicher beantwortet.

Die differenziert-fundierte Lern-Diagnostik ist die Grundlage für die individuelle Therapie-Förderplanung und für Fachgutachten, zum Beispiel auch für den schulischen Nachteils-Ausgleich.

Die LTE-Zentren für psychologisch-lerntherapeutische Fachdiagnostik verfügen über mehr als 150 Anamnese-, Fragebogen und Testverfahren: zur Testung der individuellen Voraussetzungen erfolgreichen Lernens, zur Differential-Diagnose von Lern- und Leistungsstörungen und derer Wirkfaktoren (personale und psychosoziale Ursachen) sowie zur Diagnostik von grundlegenden Persönlichkeitsfaktoren (Eigenschaften).

Lern-Diagnostik

  • Intelligenz | Begabung (& Hochbegabung)

  • Kognitive Lernvoraussetzungen

  • Kognitive Lern-Leistungsstörungen
  • Emotional-Motivationale Lernvoraussetzungen

  • Psychosoziale Faktoren & Persönlichkeitsfaktoren (Eigenschaften)

  • Lern- und Leistungsstörungen bei Aufmerksamkeitsstörungen / ADHS

  • Emotional-Motivationale Lern- und Leistungsstörungen

  • Lese- und Rechtschreibstörung

  • Rechenstörung

Individuelle Voraussetzungen erfolgreichen Lernens

Modell der individuellen Voraussetzungen erfolgreichen Lernens,
modifiziert nach: Hasselhorn & Gold, Pädagogische Psychologie (2013)

Lernerfolg-Dreieck

* Prozentzahlen dienen der Orientierung / Einschätzung; es handelt sich um statistische "Durchschnittswerte".

Weitere Informationen ...

Kompetenz-Zentrum für Psychologisch-Integrative Diagnostik,
Lern- und Schullaufbahnberatung 

1. Einführung | Grundsätze

Die LTE Lern-Therapeutische Einrichtung® leistet als unabhängige Facheinrichtung an neun Standorten in Baden-Württemberg vollständige Fachdiagnostik und Fachgutachten sowie die entsprechende fundierte Elternberatung mit Psycho-Edukation, Lern- und Schullaufbahnberatung.

Eine umfassende und hilfreiche Diagnostik ermöglicht eine klare Aussage über das Leistungs- und Störungsprofil eines Kindes und bildet die Grundlage für die ersten hilfreichen Schritte aus einer belastenden Situation.

Aus diesem Grund bietet die LTE ihre psychologisch-lerntherapeutische Fachdiagnostik seit Jahren für Kinder und Jugendliche aus dem gesamten deutschsprachigen Raum an. Daher finden Diagnostik-Termine auch an Samstagen (Wochenenden) und in den Schulferien statt.

Zur Sicherung aller relevanten Informationen tauschen wir uns auf Wunsch der Eltern gerne mit Kindergarten oder Schule, Kinderärzten und klinischen Instituten, anderen Therapeuten und Facheinrichtungen aus. Bei weiterem diagnostischem Bedarf und/oder zur Einholung einer zweiten Meinung verweisen wir an anerkannte Fachspezialisten.

2. Früh- und Präventionsdiagnostik (ab 3 Jahre)

Die Kompetenz-Zentren der LTE führen für Kindergartenkinder (bereits ab 3 Jahren) und Vorschulkinder mit Auffälligkeiten in der kognitiven Entwicklung oder mit der Disposition zur Entwicklung einer Lernschwäche, Lese- und Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche oder Aufmerksamkeitsschwäche / ADHS fundierte Früh- und Präventionsdiagnosen durch, um den aktuellen Entwicklungsstand und einen bestehenden Förderbedarf abzuklären.

Zu unseren Leistungen gehören dabei die Diagnose von:

  • Intelligenz / Begabung: Fähigkeiten und Leistungsaspekte
  • Lernvoraussetzungen: Aufmerksamkeit und Gedächtnis
  • Sprachentwicklung, auditive und visuelle Fähigkeiten
  • Basiskompetenzen für das Lesen und Schreiben
  • Zahlbegriffsentwicklung | Entwicklung mathematischer Konzepte
  • Basiskompetenzen für den Erwerb von Rechenfertigkeiten

3. Fachdiagnostik: Kinder und Jugendliche

Unsere Diagnostik-Kompetenz-Zentren verfügen über mehr als 130 anerkannte Anamnese- und (psychometrische) Testverfahren. Unsere Basis- und Differentialdiagnostik basiert stets auf ausführlicher Anamnese und wissenschaftlich evaluierten (psychometrischen) Testungen.

Dies befähigt die LTE zur fachlich anerkannten Diagnostik gemäß ICD-10 (Internationale Klassifikation psychischer Störungen der Weltgesundheitsorganisation) im Bereich von:

  • Intelligenz / Begabung 
  • Lernvoraussetzungen / Gehirnfunktionen
  • Lern- und Schulleistungsstörungen
  • Hochbegabung / Underachievement (Minderleistung)
  • Aufmerksamkeitsstörung / ADHS
  • Lese- und Rechtschreibstörung
  • Rechenstörung

4. Fachgutachten

Unsere psychologisch-lerntherapeutische Fachdiagnostik wird grundsätzlich von Universitäten / Hochschulen, Lehrer/innen und Schulen, Regierungspräsidien und Jugendämtern, Ärzten, Kinder- und Jugendpsychiatern und Fachkliniken anerkannt.

Unter anderem erstellt die LTE die zur Erlangung des schulischen Nachteilsausgleichs notwendigen Fachgutachten über die Entwicklungsstörung gemäß den Richtlinien der betreffenden Verwaltungsvorschrift und den Richtlinien der Internationalen Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation (ICD-10).

5. Einschulungs-, Schullaufbahn- und Lernberatung

Auf der fundiert-wissenschaftlichen Grundlage unserer anerkannten Fachdiagnostik beraten wir Sie umfassend bei allen Fragen zu: LERNEN, Einschulung oder Schullaufbahn Ihres Kindes.

Lern- und Leistungsprofil:
Wir besprechen mit Ihnen nach unserer Fachdiagnostik ausführlich das individuelle Lern- und Leistungsprofil Ihres Kindes mit seinen Stärken und Schwächen. Dazu gehören insbesondere die individuellen Begabungsfaktoren, die Persönlichkeits- und Umweltmerkmale als auch die aktuelle Lernstruktur Ihres Kindes.

Förder- und Therapieberatung:
Wir ermitteln mit Ihnen wirksame Wege, die aus dem persönlichen Teufelskreis der Lern- und Leistungsstörung Ihres Kindes führen. Wir beraten Sie, welche Förderung, Therapie oder Beschulung Ihrem Kind frühzeitig, wirklich und nachhaltig helfen kann. Hierbei berücksichtigen wir die Interessen und Fähigkeiten Ihres Kindes sowie die unterschiedlichen Wege zum gewünschten Ziel.

Hochbegabung | Minderleistung?
Wir klären für Sie wissenschaftlich anerkannt, ob bei Ihrem Kind eine besondere kognitive Hochbegabung vorliegt. Denn Kinder mit Hochbegabungen werden in der Schule oft falsch eingeschätzt, weil sie ihr Potential nicht immer zeigen. Schulleistungen sind nicht notwendig deckungsgleich mit intellektuellen Fähigkeiten (Minderleistung / Underachievement). Wir erörtern mit Ihnen individuelle Unterstützungsmöglichkeiten und Aspekte der Schullaufbahn.

^